CRV-Genetik ist in allen Betriebssystemen stark

category Allgemein
22
Jun
2021
0
Kommentare

Die drei folgenden Töchter der Bullen Hotline und G-Force beweisen, dass CRV-Genetik in sämtlichen Betriebssystemen erfolgreich ist. Die drei abgebildeten Schönheiten leben auf der Dukefarm von Herman und Chantal d’Hauwe in Sint-Lievens-Houtem, Belgien. 2017 erfolgte die Umstellung zum biologisch wirtschaftenden Betrieb. Der Betrieb melkt derzeit 140 Kühe, deren Herdendurchschnitt bei 10.117 kg Milch mit 4,15 % Fett und 3,42 % Eiweiß liegt. Neben dem Einsatz von Hotline und G-Force werden auch Bullen wie Nippon Pp, Ranger, Finder, Empire oder Danno eingesetzt.

 

V.l.n.r.: Hotmira, Gooky und Hot Liese. Alle drei Kühe sind effizient und gesund und entsprechen genau der CRV-Philosophie.

 

Dukefarm Hotmira VG87 (Hotline), 1. Laktation

Hotmira hat ein reines CRV-Pedigree (Hotline x Nano P x Twist x Cricket x Future) und eine vorgeschätze Zwischenkalbezeit von 357 Tagen. Hotmira stammt mütterlicherseits von Delta Esmeralda ab. Aktuelle Bullen, wie Endless RF (Nr. 1 für Effizienz) und Everton, aber auch töchtergeprüfte Bullen wie Empire, Endurance und Esperanto stammen aus dieser Kuhfamilie.

 

Dukefarm Gooky VG85 (G-Force), 2. Laktation

Gooky hat eine Zwischenkalbezeit von 347 Tagen. Nach 132 Tagen in ihrer 2. Laktation wird sie auf eine 305-Tage-Leistung von 12.625 kg Milch geschätzt. Sie stammt aus der „Sneeker“-Kuhfamilie, die bekannt für Bullen wie Gofast, Jayvano RF und viele andere ist.

 

Dukefarm Hot Liese VG87 (Hotline), 2. Laktation

Hot Liese geht auf vier Generationen CRV-Bullen zurück (Hotline x Placid x Eusebio x Lewis). Sie ist sehr fruchtbar mit einer Zwischenkalbezeit von 348 Tagen. Nach 179 Tagen in ihrer 2. Laktation wird für Hot Liese eine 305-Tage-Leistung von 10.835 kg Milch mit 4,30 % Fett und 3,50 % Eiweiß geschätzt. Hot Liese stammt von der „Liesje“-Kuhfamilie ab. CRV arbeitet bis heute mit dieser Kuhfamilie. Bullen wie Limbic, Lunar, Percher und Cranberry stammen von derselben Familie.

 

G-Force

Der Bulle G-Force steht für maximale Sicherheit. Er glänzt nicht nur durch stark positive Inhaltsstoffe, sondern bringt auch äußerst effiziente Töchter mit einer hohen Nutzungsdauer. Zudem sind die Töchter sehr leistungsstark und persistent. G-Force vererbt viel Größe mit einem moderaten Milchtyp und gutem Exterieur.

 

G-Force Artikel Dukefarm

Der Bulle G-Force ist nach wie vor ein sehr beliebter Bulle.

 

Hotline

Hotline kombiniert Kraft und Eleganz. Seine Töchter stehen auf sehr guten Fundamenten mit hohen, festen und breiten Hintereutern. Zusätzlich geben sie viel Milch mit stark positiven Inhaltsstoffen. Neben den breiten Becken sind Hotline-Töchter sehr parallel in der Bewegung und kalben leicht ab.

 

Hotline Artikel Dukefarm

Der Holsteinbulle Hotline glänzt durch nahezu perfekte Fundamente und hochsitzende, feste Euter.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.