Persistenz gewinnt an Bedeutung

category Allgemein
12
Mai
2020
0
Kommentare

Kühe mit einer guten Persistenz (flachen Laktationskurve) haben es leichter. Sie können ihr genetisches Potenzial einfacher ausschöpfen und bleiben zudem gesünder. Bei persistenten Kühen verändert sich die Körperkondition im Laufe der Laktation weniger stark. Das hat eine positive Beziehung zu allen Gesundheitsmerkmalen. Viele Milchviehhalter möchten Kühe haben, die im zweiten Laktationsdrittel eine gleich hohe Fett- und Eiweißmenge abliefern wie im ersten Drittel der Laktation. Dieser Wunsch bezieht sich insbesondere auf Erstkalbskühe.
Seit 2005 veröffentlichen wir für unsere Holsteinbullen einen Zuchtwert für Persistenz, wobei der Mittelwert 100 beträgt. Je höher der Zuchtwert eines Bullen ist, desto flacher ist die Laktations kurve seiner Töchter.
Genau diese Eigenschaften vererben die töchtergeprüften Bullen CHUCK (111 für Persistenz) und ROSEBUD (111 für Persistenz) an ihre Töchter. Von beiden Bullen kann man konstant arbeitende Kühe mit einer guten Stoffwechselstabilität erwarten.

Peak Chuck; HIER geht’s zum Linear

 

Chuck-Tochter Liesje 1

 

Delta Rosebud; HIER geht’s zum Linear

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.