Zuchtwertschätzung Fleckvieh: Top-Fleckviehkühe braucht das Land

category Allgemein
11
Dez
2018
0
Kommentare

Töchtergeprüfte Bullen wie Wobbler, Galileo, Raldi, Mint, Zuerich und Riaza zeichnen sich durch eine hohe Zuchtwertsicherheit aus und versorgen Sie mit effizienten, gesunden Fleckviehkühen.

Beim Dezember-Schätztermin zeigt Wobbler eindrucksvoll, dass er der überragende Allrounder im Segment der töchtergeprüften Fleckviehbullen ist. Seine Töchter bleiben sehr lange auf den Betrieben und sind mit einem haltbaren Exterieur ausgestattet. Höchst erfreulich präsentiert sich auch Mint. Mit sehr vielen weiteren Töchtern in der zweiten Laktation bestätigt er seine Ausnahmestellung hinsichtlich Eutergesundheit. In Verbindung mit positver Melkbarkeit und einer hohen Leistungsbereitschaft macht ihn das zu einem äußerst kompletten Effizenz- und Gesundheitsvererber. Was Fundamente angeht, legt er die Latte sehr hoch und paart dies mit tadellosen Eutern. Auf die Bemuskelung sollte man achten. Ebenso vorteilhaft stellt sich Raldi dar. Mit weiteren Töchtern aus dem Wiedereinsatz behauptet sich dieser fast zehn Jahre alte Bulle abermals. Raldi-Töchter sind in der ersten Laktation eher etwas verhaltener, steigern sich dann aber zur zweiten Laktation ganz enorm. Raldi beeindruckt im Fitnessbereich, mit sehr niedrigem Zellgehalt und fruchtbaren Töchtern. Ihre Top-Euter sind haltbar. Mit über 7 000 Töchtern im Zuchtwert ist der fast zwölfjährige Galileo positiv für Fett, sensationell für Fitness und macht gute Fundamente sowie Euter. Sowohl Zuerich als auch Riaza eignen sich zwar nicht so recht für den Einsatz auf Kalbinnen, liefern aber sehr gute Töchter ab. Zuerich ist aktuell der wohl kompletteste Sohn von Zauber. Seine Vererbungsfähigkeit für Rahmen und Bemuskelung unterscheidet ihn von den typischen Zauber-Söhnen. Höchst beeindruckend ist die Fruchtbarkeit seiner Töchter. Riaza glänzt mit guten Inhaltsstoffen und postiver Eutergesundheit sowie Fruchtbarkeit. Er macht fantastische Euter. Remmel muss im Fitnessbereich leider etwas Federn lassen, bleibt aber der Fleckviehvererber für Exterieur und kombiniert das mit hoher Leistung bei positvem Eiweiß.

Neu im Angebot sind Haribo, Innig und Intern. Innig und Intern sind eineiige Zwillinge mit exakt denselben Genen. Mit ihrer exzellenten Fitness- und positiven Inhaltsstoffvererbung treten sie in die Fußstapfen ihres Vaters Incubus. Haribos Zuchtwerte wurden mit Spannung erwartet. Seine Töchter sind leistungsbereit bei positiver Melkbarkeit und guter Persistenz. Haribo ist ein sicher geprüfter Kalbinnenstier und positiv für Fundamente. Er macht etwas kräftigere Striche. Seine Vererbungskraft schöpft er aus der Kuhfamilie: Seine Mutter, seine Großmutter und seine Ugroßmutter bringen es aktuell auf eine gemeinsame Lebensleistung von 288 000 kg Milch, und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Haribos Mutter und seine Großmutter erfreuen sich bester Gesundheit. Weitere gut positionierte Vererber in unserem Fleckviehangebot sind Dell, Inkognito, Magic, Magro, Polarbaer, Potter, Vlado und Wildgast.

 

Breites Angebot an junger Genetik

Unsere InSire-Bullen repräsentieren über unterschiedliche Väter ein breites Linienspektrum. Mit den Etoscha-Söhnen Edison und Ehrsam haben wir zwei echte Allrounder im Angebot. Unsere drei Herzschlag-Söhne Hesse, Helvetius und Hermelin haben einen hohen Milchwert und machen sehr gute Euter. Hannibal hat ein sehr ausgeglichenes Vererbungsmuster. Allerdings sollte man bei ihm den Kalbeverlauf im Auge behalten. Mit Hybrid können wir Ihnen einen sehr guten Hendorf-Sohn anbieten, der sich auch für die Anpaarung auf Kalbinnen eignen dürfte. Hybrid vererbt hohe Leistung und ist deutlich positv für Fundamente. Im Unterschied zu ihrem Vater sorgen die Mint-Söhne Malawi und Midwest für positive Inhaltssoffe. Sie vererben aber auch die von Mint gewohnte hohe Fitness und ein sehr gutes Exterieur. Listenführer bleibt auch weiterhin Rolls (F2C), der sich durch eine enorme Leistungsbereitschaft sowie durch Fitness auszeichnet. Beachten sollte man bei Rolls den Rahmen. Der Varta-Sohn Vidal kommt mit einer exzellenten Eutergesundheit sowie positiver Melkbarkeit daher. Es steht zu erwarten, dass er super Euter mit etwas feineren Strichen macht. Wanaka ist ein Wattking-Sohn, den man ebenfalls zu den Allroundern zählen kann. Die Zepter-Söhne Zefir und Zalando runden unser Fleckvieh-Angebot ab. Zefir punktet mit Milchleistung, Melkbarkeit und Fundamenten, Zalando hingegen mit Fitness und Milchleistung auf hohem Niveau bei positiver Euter und Fundamentvererbung. Auf den Rahmen gilt es zu achten.

 

InSire Hornlos

Das InSire-Segment der natürlich hornlosen Bullen bietet ein breites Spektrum an mischerbigen und reinerbigen Bullen. Ein echtes Juwel ist hier Wookie Pp, der frei von Mahango Pp-Blut ist. Sie möchten mehr wissen? Fragen Sie Ihren CRV-Besamungstechniker oder Verkaufsberater! Natürlich können Sie auch unseren aktuellen Bullenkatalog, die CRV-Homepage www.crv4all.de und unsere App als Informationsquelle nutzen. Die mit SiryX markierten Bullen sind auch in gesexter Form verfügbar. Von Hongkong PP gibt es auch männlich gesextes Sperma.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Züchten effizenter, gesunder Kühe!

 

Der Zepter-Sohn Zefir stammt aus einer sehr tiefen Kuhfamilie und bringt das Z-Blut ins Spiel.

Die Mint-Tochter Gatzell ist die Mutter des InSire-Bullen Vidal.

Frauke ist eine Wobbler mit drei Abkalbungen. Ihr Vater vererbt hohe Nutzungsdauer.

 

Angelika ist eine frühe Haribo-Tochter und eine Vollschwester zu Hetwin und Hakon.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.