April-Schätztermin: Vielfalt und Allrounder beim Fleckvieh

category Unkategorisiert
6
Mai
2021
0
Kommentare

Die Umstellung auf die Single Step-Zuchtwertschätzverfahren und weitere Änderungen bei der Berechnung der Zuchtwerte hatten Veränderungen in den Toplisten zur Folge.

Aktuell enthält die offizielle Zuchtwertliste 26 Bullen mit Gesamtzuchtwerten von 140 oder höher. Der Gesamtzuchtwert ist zwar das Selektionskriterium beim Fleckvieh, aber er gibt keine Auskunft über die Einzelzuchtwerte, damit man die Schwächen des zu besamenden Tieres ausgleichen und eine problemlose Nutzung der daraus resultierenden künftigen Kuh gewährleisten kann. Gemeinsam mit unseren Partnern können wir Ihnen auch nach diesem Schätztermin wieder ein hochkarätiges Vererber-Line-up mit vielen Allroundern anbieten.

 

Töchtergeprüft

Im Topsegment der töchtergeprüften Vererber steht eine breite Palette neuer und sehr sicherer Spitzenbullen zur Verfügung. Ein sehr sicherer Vererber ist unser Allrounder Wobbler, der mit jetzt 13 549 Töchtern seine stabilen Zuchtwerte absichert. Fast 10 000 Töchter im Zuchtwert hat Haribo, über dessen Mutter wir auf Seite 14 der vorliegenden Ausgabe berichten. Sowohl Epinal als auch Vermeer haben über 2 000 Töchter in Milch. Der Beste behauptet sich mit sensationellen Eutern und verbessert sich in der Fitness.

Auch der Allrounder Maximal bestätigt seine Vererbungsqualitäten, und der inhaltsstoffstarke Mesias ist nun wieder im Angebot. Bereits seit Dezember ist der sich äußerst ausgeglichen vererbende Worldcup verfügbar. Zu ihm gesellt sich seit April sein Halbbruder Helsinki, dessen Töchter jede Menge Milch aus sehr kleinen, straffen Euter geben. Er ist einer der besten Herzschlag-Söhne für Fitness und eignet sich für die Besamung von Jungrindern. Epson war schon als InSire-Bulle im Einsatz. Mit Epinal x Passion x Resolut hat er eine etwas ungewöhnlichere Väterfolge. Seine Töchter geben viel Milch mit etwas schwächeren Fettprozenten und sind sehr gut für Fruchtbarkeit. Im Exterieur zeigen sie sich sehr rahmig, etwas milchiger und haben kleine Euter mit etwas kräftigeren, sehr gut platzierten Strichen.

 

Die Helsinki-Tochter Nelli steht zusammen mit zwei weiteren Helsinkis auf einem Roboter-Betrieb. Der Betriebsleiter äußert sich höchst zufrieden über diese Kühe.

 

Wir freuen uns, dass wir mit Windsor PS und McDrive Pp jetzt auch zwei töchtergeprüfte Hornlos-Bullen anbieten können. Windsor PS vererbt eine mittlere Milchmenge bei sehr hohen Inhaltsstoffen. Im Exterieur fallen bei seinen Töchtern die normal langen, eher etwas dickeren Striche auf. Wegen seiner Abstammung kann Windsor PS in der Hornloszucht breit eingesetzt werden. McDrive Pp vererbt eine gute Milchmenge bei neutralen Inhaltsstoffen und sehr gute Eutergesundheit, punktet aber etwas schwächer für Melkbarkeit. Seine Töchter sind sehr körperhaft haben kleine Euter mit idealen Strichen.

 

InSire – genomische Jungvererber

Bei den InSire-Bullen können Sie aus den Vollen schöpfen. Sehr erfreulich ist hierbei, dass auch die Anzahl der Hornlos-Bullen im CRV-Angebot ständig zunimmt. Warlock ist ein rundum kompletter Bulle, der hinsichtlich Milch, Fitness und Exterieur kaum einen Wunsch offenlässt. Wir können Ihnen jetzt auch Hansa – den Vollbruder zu Warlocks Mutter Gudera – anbieten, der insbesondere mit sehr hoher Milchmenge und ausgezeichnetem Exterieur aufwartet.

 

Die Hugoboss-Tochter Gudera ist Warlocks Mutter und eine Vollschwester zu Hansa.

 

Ebenfalls höchst erfreulich ist Wuestensohn, der – wie sein Vater Worldcup – als ein äußerst kompletter Vererber daher kommt. Die Mutter von Wuestensohn hat auch den Hero-Sohn Hirn produziert, dessen Stärken Eutergesundheit und Töchterfruchtbarkeit sind. Makay ist ein Spezialist für Inhaltsstoffe und Fitness, der auch in Sachen Euter – bei etwas feineren Strichen – nichts zu wünschen übrig lässt. Die ersten Kälber der beiden Waban-Söhne Wuhudler und Wettiner sind jetzt auf den Betrieben. Wuhudler sollte man ausschließlich auf Kühe anpaaren. Beide Bullen zählen beim Fleckvieh nach wie vor zur Spitze.

Kontinuierlich gestiegen ist Virginia, den wir Ihnen als Rinderbullen empfehlen können. Vito verdient es, „Mister Fitness“ genannt zu werden. Mit 136 Punkten für Eutergesundheit bei neutraler Melkbarkeit ist er in diesem Merkmal einsame Spitze. Hingegen fungiert Habsburger als „Mister Euter“. Er glänzt mit 147 für Euter. Doc ist ein Repräsentant der seltenen Dior-Linie. Seine Stärken liegen in den Bereichen Milch und Fleisch.

 

Hornlos

Bei den natürlich hornlosen Bullen ist unser Angebot sehr breit gefächert. So haben wir inzwischen bereits vier reinerbige Hornlos-Bullen verfügbar. Wega Pp ist ein Weissensee-Sohn aus einer sehr tiefen Kuhfamilie, der mit Leistung und Fitness überzeugt. Besondere Erwähnung verdient die Tatsache, dass er längere Striche vererbt. Medwed Pp führt kein Mahango-Blut. Er zeichnet sich für Milchmenge, Fleisch und Fitness aus, was er mit sehr gutem Exterieur verbindet. Seine Großmutter war auf der vorigen Euro-Tier in Hannover als Mitglied der Mint-Nachzuchtgruppe zu sehen.

 

Loma (Hendorf x Orbit), die Mutter von Morricone Pp, ist hier in der 1. Laktation.

 

Morricone Pp stammt aus einer exterieurstarken Hendorf-Tochter. Er sorgt für sehr hohe Fettprozente in Kombination mit hohen Fleisch- und Fitnesswerten. Devil Pp ist ein Dax-Sohn mit sehr hohem Milchwert. Er hat auf den Betrieben bereits bewiesen, dass seine Kälber problemlos zur Welt kommen. Neu im Einsatz bei den reinerbig hornlosen Bullen ist Vorzug PP. Die Kuhfamilie dieses Bullen ist noch mit drei Generationen im Stall seines Züchters vertreten. Sein Zuchtwertprofil kennzeichnet ihn als Allrounder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.